Übersicht

  • Produktbezeichnung

    Schüttelschaum 400 VT 2-K

    Kurzproduktbeschreibung

    2-komponentiger geschlossenzelliger Hartschaum mit porenfreier Aussenhaut für die Ausschäumung von Formen mit einem Raumgewicht von 400 kg / m³. Er dient zur schnellen und kostensparenden Herstellung vieler unterschiedlichster Formteile.

    Schüttelschaum 400 VT 2-K besteht aus zwei Flüssigkeiten (Komp.A & Komp.B) die im vorgegebenen Mischungsverhältnis zu einem Füllschaum mit sehr hohem Härtegrad und mittlerem Aufschäumvolumen reagieren.

    Komponente A = Grundkomponente
    Komponente B = Härterkomponente

    geschäumtes Volumengewicht ~400 kg / m³

     

    kurze Produktvorteile

    • extremes Volumengewicht
    • sehr hohe Oberflächenhärte
    • einfache Anwendung und Handhabung
    • schnelle Ver- und Weiterbearbeitung
    • sehr kostengünstig
    • flexible Anwendungsgebiete

    Inhaltsangabe

    Abmessung / Inhalt:
    1000 gr Komp.A Metalldose (0291)
    1000 gr Komp.B Metalldose (0289)

    Gefahrenhinweise

    Lt. ChemG (Chemikaliengesetz)
    Kein Verkauf an Privatpersonen

  • Produktbild groß

    Artikel Nr

    Art-Nr.: 0291 / 0289

    GLN-/GTIN-Nummer

    GLN-Nr.: 42507043
    GTIN-Nr.: 4250704302917 (Art.-Nr. 0291)
    GTIN-Nr.: 4250704302894 (Art.-Nr. 0289)

    Preis

    32,95 € / Set

    Grundpreis inkl. MwSt

Anwendung & Vorteile

Anwendung:
Zwei Flüssigkeiten, die mit einer Schäumzeit von ca. 5 min zu einem an der Aussenhaut porenlosen, belastbaren Schaum mit hoher Härte reagieren. Hierdurch ist eine enorme Fülle an Einsatzmöglichkeiten gegeben.

Die Schaumendhärte ist extrem hart, die Oberflächenbearbeitung kann mit geeigneten Schleif- & Schneidgeräten bearbeitet werden. Ausgehärtet ist Schüttelschaum 400 VT 2-K jederzeit nagel- und schraubbar.

Zur Herstellung sehr stabiler und oberflächenharten Formteile, zum Aus-, Ein- & Zuschäumen, Füllen von Löchern, Wärme- & Akustikdämmung, auch an schwer zugänglichen Stellen, für alle Arten von Ausbesserungen, sowie zur Unterfütterung und vorallem zur Stabilisierung. Im Boots-, Modellbau und Hifi-Bereich für Doorboard-Türenaufbau, A-Säulen, Stabilisierung von Subframes im Kofferraum und vielen weiteren Anwendungsmöglichkeiten.

 

Vorteile:
nagel- und schraubbar nach Aushärtung
keine Emissionen
nach Aushärtung sofort schleif- und bearbeitbar
nach Aushärtung sofort belastbar
Oberfläche kombinierbar mit Spachtelmassen oder Harzsystemen
hohe Lagerzeit, auch nach Anbruch des Gebindes
kein Verzugsschwund möglich
perfekt geeignet zur Überbrückung der unterschiedlichsten Untergründe
extrem gute Haftung auch an schwierigen Untergrundbeschaffenheiten
hohe Temperaturbeständigkeiten
extrem schnelle Aushärtung
als Flüssigkeit für schwierig zu erreichende Stellen
sparsam im Gebrauch durch ~14-fache Volumenvergrösserung

 

Tech.-Daten & Verarbeitung

Technische Daten:
- Konsistenz: 2 Flüssigkeiten
- Farbe: beige
- Verarbeitungstemperatur: min. +14°C bis +30°C
- Reaktionszeit: 70 - 90 sec.
- Aufschäumzeit: 4 - 10 min
- Schäumvolumen: 3,5-fache Volumenexpansion - 2,00 kg entsprechen ~6-8 Volumenliter
- Härtegrad: 400 kg / m³

Lagerfähigkeit: 12 Monate in Originalverpackung, bei sachgemässer Lagerung

 

Verarbeitung:
Komp.A und Komp.B im vorgegebenen Mischungsverhältnis in einem geeigneten, sauberen Gefäss/Gebinde/Flasche einfüllen und entsprechend vermengen durch aufschütteln. Eine Aufrührung per Hand ist möglich, jedoch durch die kurze Reaktionszeit und die hohe Fehlerquote bei einer uneffektiven Vermengung beider Flüssigkeiten nicht immer funktionell. Nur eine saubere, exakte Vermischung beider Komponeten führt zu einer verarbeitbaren Schaumqualität.

Die vermengte Flüssigkeit innerhalb der Reaktionszeit (70-90 sec.) an die gewünschte(n) Stelle(n) auf- oder einbringen/giessen. An senkrechten Stellen kann mit Hilfsmitteln wie Gewebeklebeband, Folie, Holzstücke etc. entsprechende Schalungen geschaffen werden um die Flüssigkeit bis zur Aufschäumung an der gewünschter Stelle zu halten. Durch die hohe Expansion des Schaumes ist bei geschlossen Hohlräumen, labilen oder schwächeren Werkstoffen auf die Druckentwicklung zu achten, gegebenenfalls Druckausgleichsmöglichkeiten schaffen. Die Komponenten sind extrem feuchtigkeitsempfindlich, dies muss vor und während der Verarbeitung immer beachtet werden.

Die Verarbeitungs-, Werks- und Umgebungstemperatur sollte mind. + 14°C betragen. Die Anrührgefässe MÜSSEN absolut sauber und vorallem trocken sein. Es darf keine Feuchtigkeit enthalten sein, da sonst die Schaumqualität extrem darunter leidet.

Mischungsverhältnis in Gewichtsangaben:
Grundkomponente A = 100 Gewichtsteile
Grundkomponente B = 100 Gewichtsteile

Die Bearbeitung des ausgehärteten Schaumes erfolgt mittels Schleifgeräte, Schleifpapiere, Raspel, Messer oder Dremel. Weiterhin kann die Oberfläche mittels Spachtelmassen oder Kunstharzen beschichtet werden um eine entsprechende weiterführende und belastbarere Oberflächenstruktur zu erhalten.

 

 

Der Anwender muss grundsätzlich vor Applikation des jeweiligen Produktes die Eignung des Untergrundes, sowie die Kompatibilität zu diversen Umgebungsbeschaffenheiten in Eigenleistung prüfen. Die Flächen müssen tragfähig, fest, sauber, trocken, öl-/fett- und staubfrei sein. Wir empfehlen aufgrund der vielen Einsatzmöglichkeiten immer Eigentests durchzuführen, bevor eine weitere Verarbeitung erfolgt.

Abpackungen

Verpackungseinheit Anzahl Gebinde/Grösse
     
Einzelverpackung 1 Set á 2000 gr. Komp. A & B
VPE Karton 9 Set á 2000 gr. Komp. A & B
VPE Palette 108 Set á 2000 gr. Komp. A & B
  • Produktbilder